Market Outlook

Senkung der Zinssätze jetzt statt
Versprechen für die Zukunft

John Bellows, Ph.D., Portfolio Manager, Research Analyst
6 August, 2019
Es bestehen Gründe und Spielraum für weitere Zinssatzsenkungen, aber es ist unklar, ob diese auch den September betreffen.
Die US-Notenbank hat ihren Referenzzinssatz am 31. Juli 2019 um 25 Basispunkte gesenkt und die Reduzierung ihrer Bilanz zwei Monate vor dem geplanten Termin beendet. Beide Schritte waren weithin erwartet worden.

Die Äußerungen von Notenbankchef Jerome Powell in seiner Pressekonferenz zeigten eine klare Tendenz in Richtung Lockerung. Im Eröffnungsteil sprach er über die Erholung der „Kommunen mit niedrigem und mittlerem Einkommen“ und die Wichtigkeit, ein Anhalten des Wirtschaftswachstums zu gewährleisten. Powell gab an, dass die Schätzungen der Notenbank für die neutralen Raten abgenommen haben. Er nannte mehrmals die niedrige Inflation als einen der drei Gründe für die Lockerung der Geldpolitik (die beiden anderen waren das verlangsamte globale Wachstum und die Handelsspannungen). Powell meinte dazu, dass zukünftige Anstiege nicht „besonders wahrscheinlich“ wären. Abschließend versuchte Powell das Kunststück, einerseits den Eindruck zu vermitteln, dass weitere Senkungen durchaus möglich seien, ohne dabei zugleich Versprechungen für eine größere Anzahl an Kürzungen zu geben. „Folgendes sollte klar sein. Ich habe gesagt, dass dies nicht der Anfang einer langen Serie von Zinsatzsenkungen sein wird. Ich habe nicht gesagt, dass es nur eine Senkung oder etwas dergleichen geben wird.“ Zweifellos hält sich Powell die Tür für weitere Senkungen offen. Das steht im Einklang mit dem jüngsten Punktdiagramm der US-Notenbank, demgemäß eine große Zahl an Mitgliedern des Offenmarktausschusses (FOMC) zwei Senkungen für dieses Jahr erwarten.

Jedoch hörte sich nicht alles nach Lockerung an, da Powell geschickt die Annahme entkräftete, dass die US-Notenbank im September 2019 auf jeden Fall eine Senkung vornehmen würde. Die nach der Sitzung ausgegebene Erklärung besagt nicht länger, dass die Notenbank die Entwicklungen „sehr aufmerksam beobachtet“, sondern gibt stattdessen an, dass die Notenbank die Entwicklungen „weiterhin beobachten wird“. Die Streichung von „sehr aufmerksam“ deutet darauf hin, dass im Vergleich zum Juni die Dringlichkeit und damit auch die Bereitschaft zur Zinssenkung abgenommen hat. (Powell war gefährlich nahe daran, anzudeuten, dass die Notenbank keine weiteren Senkungen vornehmen würde, als er das Manöver von gestern als „die Anpassung der Politik in der Mitte eines Zyklus“ beschrieb. Dieser Kommentar führte zum kurzzeitigen Anstieg der Anleihen mit 2-jähriger Laufzeit um 11 Basispunkte auf 1,96 %. Jedoch ruderte Powell mit seinen hier im Vorstehenden zitierten Äußerungen, die in eine gemäßigte Richtung gehen, später in der Pressekonferenz zurück, was zum Aufwärtstrend bei den Anleihen mit 2-jähriger Laufzeit führte, die sich um 1,87 % herum einpendelten und damit nur um 2 Basispunkte für den Tag anstiegen.)

Somit sieht meine Interpretation der Notenbankbotschaft im Wesentlichen folgendermaßen aus: „Es gibt immer zahlreiche Gründe für eine auf Mäßigung ausgerichtet Politik …, aber wir können nicht versprechen, dass die nächste Senkung im September erfolgen wird.“ Dies ist eine etwas nuancierte Botschaft, und wenngleich Powell zeitweise Schwierigkeiten hatte, die Abstufungen zu vermitteln, war es doch, so denke ich, eine klare Darstellung des Verständnisses zum weiteren Ausblick, zumindest so wie der FOMC diesen sieht.

Die stärkste Marktreaktion an diesem Tag war ein Einknicken der Ertragskurve. Die Kurve zwischen den 2-jährigen und 10-jährigen Titeln verflachte sich um 7 Basispunkte gegenüber dem Tagesanfang. Sogenannte Steepener-Geschäfte sind in letzter Zeit beliebt, wobei einige Analysten nach einer Absenkung von 50 Basispunkten suchen, während andere nach einem Anstieg bei den Erträgen aufgrund besseren Wachstums oder von Inflation Ausschau halten. Das Problem mit Steepener-Geschäften besteht jedoch darin, dass die Einpreisung der Notenbankmaßnahmen im Vorfeld der Kurve sehr aggressiv war. Das Gegenmanöver von Powell in Bezug auf eine Senkung im September führte zu einer weiteren zeitlichen Streckung dieser Bewertungen, was zur Abflachung beitrug. Der Markt hat die Preise nun etwas korrigiert. Hilfreich war hier der klare Schritt vom 31. Juli 2019 und zum 1. August 2019 waren für die Zeit bis zum Dezember 2019 nur 1,5 zusätzliche Senkungen eingepreist. Das liegt leicht über der Grundannahme einer weiteren Senkung, jedoch fällt die Fehlbewertung nicht länger so extrem aus, wie das noch vor einigen Wochen der Fall war. Die Aktienkurse fielen und der US-Dollar legte an dem Tag zu. Beide Entwicklungen stehen im Einklang mit der Tatsache, dass die Notenbank weniger gemäßigt handelte, als es für die Bewertungen im Markt angenommen worden war.
Definitionen:

Ein Basispunkt (BPS) ist ein Hundertstel eines Prozentpunktes

Die US-Notenbank („Fed“) ist für die Formulierung der US-Politik zur Förderung des wirtschaftlichen Wachstums, der Vollbeschäftigung, stabiler Preise und nachhaltiger Strukturen im internationalen Handel und Zahlungsverkehr zuständig.

Der Offenmarktausschuss (FOMC) ist ein richtungsgebendes Gremium der US-Notenbank, das für die Formulierung einer Politik zur Förderung des wirtschaftlichen Wachstums, der Vollbeschäftigung, stabiler Preise und nachhaltiger Strukturen im internationalen Handel und Zahlungsverkehr zuständig ist.

US-Treasuries sind direkte Schuldverschreibungen, die durch das volle Vertrauen und die volle Bonität der US-Regierung ausgegeben und besichert werden. Die US-Regierung bürgt für den Kreditbetrag und die Zinszahlungen auf US-Treasuries, wenn die Wertpapiere bis zur Fälligkeit gehalten werden. Anders als US-Treasury-Wertpapiere werden durch Bundesbehörden und deren Institutionen ausgegebene Schuldtitel und damit verbundene Anlagen nicht in allen Fällen durch das volle Vertrauen und die volle Bonität der US-Regierung besichert. Selbst wenn die US-Regierung für den Kreditbetrag und die Zinszahlungen auf Wertpapiere bürgt, gilt diese Bürgschaft nicht für Verluste, die aus Einbrüchen beim Marktwert dieser Wertpapiere herrühren.

Die Ertragskurve zeigt die Beziehung zwischen Renditen und Fälligkeitsfristen für gleichartige Anleiheklassen an.

  • Anlagen sind grundsätzlich mit Risiken verbunden, einschließlich dem eventuellen Kapitalverlust.

    Der Wert von Anlagen sowie die mit diesen erzielten Erträge können sowohl sinken als auch steigen, und die Anleger erhalten ihr ursprünglich investiertes Kapital möglicherweise nicht in voller Höhe zurück. Der Wert von Anlagen und die mit diesen erzielten Erträge können durch Zins- und Wechselkursschwankungen, allgemeine Marktbedingungen, politische, soziale und gesellschaftliche Entwicklungen und verschiedene andere Faktoren beeinflusst werden. Anlagen sind mit Risiken verbunden, einschließlich u. a. möglicher Zahlungsverzögerungen und dem Verlust von Einkommen oder Kapital. Weder Legg Mason noch irgendein verbundenes Unternehmen garantiert einen bestimmten Renditesatz oder den Rückerhalt des investierten Kapitals.

    Aktien und aktienähnliche Wertpapiere unterliegen Kursschwankungen und sind möglicherweise mit einem Kapitalverlustrisiko verbunden. Festverzinsliche Wertpapiere sind mit Zins-, Kredit-, Inflations-.und Wiederanlagerisiken und möglicherweise mit einem Kapitalverlustrisiko verbunden. Bei steigenden Zinsen sinkt der Wert festverzinslicher Wertpapiere.

    Internationale Anlagen unterliegen besonderen Risiken, einschließlich Währungsschwankungen sowie sozialer, wirtschaftlicher und politischer Unsicherheit, durch die sich die Volatilität erhöhen kann. Diese Risiken sind auf Schwellenmärkten noch größer.

    Rohstoffe und Devisen sind mit erhöhten Risiken verbunden, u. a. Marktrisiko, politisches und regulatorisches Risiko und unsicheren Naturbedingungen, und sie sind nicht uneingeschränkt für alle Anleger geeignet.

    Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein zuverlässiger Hinweis auf zukünftige Ergebnisse.

    Wir weisen darauf hin, dass ein Anleger nicht direkt in einen Index investieren kann.

    Die Renditen nicht gemanagter Indizes berücksichtigen weder Kosten, noch Aufwendungen oder Verkaufsgebühren.

    Wichtige Informationen

    Die in diesem Dokument zum Ausdruck gebrachten Meinungen und Ansichten dürfen nicht als Vorhersage oder Prognose tatsächlicher zukünftiger Ereignisse oder von Wertentwicklungen, als Garantie für zukünftige Ergebnisse, als Empfehlungen oder Ratschläge betrachtet werden. Erklärungen in diesem Dokument sind nicht als Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf irgendwelcher Wertpapiere gedacht. Zukunftsgerichtete Aussagen unterliegen Unsicherheitsfaktoren, die dazu führen können, dass die tatsächlichen Entwicklungen und Ergebnisse wesentlich von den zum Ausdruck gebrachten Erwartungen abweichen. Diese Informationen stammen aus Quellen, die wir für zuverlässig halten. Die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen kann allerdings nicht garantiert werden. Informationen von Legg Mason und verbundenen Unternehmen bzw. von diesen zum Ausdruck gebrachte Meinungen sind jeweils zum angegebenen Datum aktuell, können sich ohne Vorankündigung ändern und berücksichtigen nicht die besonderen Anlageziele, die finanzielle Situation oder die Bedürfnisse einzelner Anleger.

    Die Informationen in diesem Dokument sind vertraulich und urheberrechtlich geschützt und dürfen nur vom vorgesehenen Nutzer verwendet werden. Weder Legg Mason noch die verbundenen Unternehmen oder irgendein Verantwortlicher oder Mitarbeiter von Legg Mason haften auf irgendeine Weise für Verluste, die aufgrund der Verwendung dieses Dokuments oder von dessen Inhalt entstehen. Dieses Dokument darf ohne das vorherige schriftliche Einverständnis von Legg Mason weder reproduziert noch verteilt oder veröffentlicht werden. Die Verteilung dieses Dokuments kann in bestimmten Rechtsräumen eingeschränkt sein. Alle Personen, die in den Besitz dieses Dokuments gelangen, müssen sich im Hinblick auf die genauen Einschränkungen beraten lassen und diese ggf. beachten.

    Dieses Dokument wurde möglicherweise durch einen Berater oder ein Unternehmen erstellt, das mit einem der unten aufgeführten Unternehmen durch gemeinsame Kontrolle und Besitz durch Legg Mason, Inc. verbunden ist. Wenn nicht anders angegeben, bedeutet „$“ (Dollarzeichen) US-Dollar.

    Dieses Dokument ist nur zur Verteilung in den aufgeführten Ländern und an die aufgeführten Empfänger bestimmt.

    Alle Anleger in Großbritannien, professionelle Kunden und zulässige Gegenparteien in EU- und EWR-Ländern ohne Großbritannien sowie qualifizierte Anleger in der Schweiz:

    In Europa (außer Großbritannien und der Schweiz) wird dieses Dokument von Legg Mason Investments (Ireland) Limited herausgegeben, eingetragener Sitz in Floor 6, Building Three, Number One, 126 Pembroke Road, Ballsbridge, Dublin 4, DO4 EP27, herausgegeben. Eingetragen in Irland unter der Firmennummer 271887.  Zugelassen und beaufsichtigt durch die Zentralbank von Irland.

    In Großbritannien, herausgegeben und genehmigt von Legg Mason Investments (Europe) Limited, Sitz in 201 Bishopsgate, London, EC2M 3AB. Eingetragen in England und Wales, Unternehmen Nr. 1732037. Zulassung und Regulierung durch die britische Financial Conduct Authority.

    Für Schweizer Anleger: Herausgegeben und genehmigt von Legg Mason Investments (Switzerland) GmbH. Zugelassen und reguliert durch die Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht FINMA. Der Prospekt, die wesentlichen Anlegerinformationen, das Reglement bzw. die Satzung des Fonds sowie die letzten Jahres- und Halbjahresberichte sind kostenlos von der Vertreterin in der Schweiz, der FIRST INDEPENDENT FUND SERVICES AG, Klausstrasse 33, CH-8008 Zürich, erhältlich. Die Zahlstelle in der Schweiz ist die NPB Neue Privat Bank AG, Limmatquai 1, CH-8022 Zürich.

    Alle Anleger in Hongkong und Singapur:

    Dieses Dokument wird von Legg Mason Asset Management Hong Kong Limited in Hongkong und Legg Mason Asset Management Singapore Pte. Limited (Registernr. (UEN) 200007942R) in Singapur zur Verfügung gestellt.

    Dieses Dokument wurde nicht von einer Aufsichtsbehörde in Hongkong oder Singapur geprüft.

    Alle Anleger in der Volksrepublik China („VRC“):

    Dieses Dokument wird den vorgesehenen Empfängern in der VRC von Legg Mason Asset Management Hong Kong Limited zur Verfügung gestellt. Der Inhalt dieses Dokuments ist ausschließlich für die Presse bzw. Anleger in der VRC bestimmt, die in Übereinstimmung mit den Bestimmungen der China Banking Regulatory Commission in das von der chinesischen Geschäftsbank angebotene QDII-Produkt investieren. Anleger müssen vor einer Zeichnung das Angebotsdokument lesen. Bitte lassen Sie sich ggf. von den Geschäftsbanken der VRC und/oder anderen professionellen Beratern beraten. Bitte nehmen Sie zur Kenntnis, dass Legg Mason und die verbundenen Unternehmen nur die Manager der Offshore-Fonds sind, in denen die QDII-Produkte anlegen. Legg Mason und die verbundenen Unternehmen verfügen nicht über die Genehmigung irgendeiner Aufsichtsbehörde zur Ausübung von Geschäfts- oder Anlageaktivitäten in China.

    Dieses Dokument wurde nicht von einer Aufsichtsbehörde in der VRC geprüft.

    Vertreiber und existierende Anleger in Korea und Vertreiber in Taiwan:

    Dieses Dokument wird zulässigen Empfängern in Korea von Legg Mason Asset Management Hong Kong Limited und Legg Mason Investments (Taiwan) Limited (Registernr.:  (98) Jin Guan Tou Gu Xin Zi Di 001; Anschrift: Suite E, 55F, Taipei 101 Tower, 7, Xin Yi Road, Section 5, Taipei 110, Taiwan, R.O.C.; Tel: (886) 2-8722 1666) in Taiwan zur Verfügung gestellt. Legg Mason Investments (Taiwan) Limited betreibt und managt ihre Geschäftsaktivität selbständig und unabhängig.

    Dieses Dokument wurde nicht von einer Aufsichtsbehörde in Korea oder Taiwan geprüft.

    Alle Anleger in Nord- und Südamerika:

    Dieses Dokument wird von Legg Mason Investor Services LLC, einem in den USA registrierten Broker-Dealer, zur Verfügung gestellt, zu dem auch Legg Mason Americas International gehört. Legg Mason Investor Services, LLC ist FINRA/SIPC-Mitglied und alle hier erwähnten Unternehmen sind verbundene Unternehmen von Legg Mason, Inc.

    Alle Anleger in Australien:

    Dieses Dokument wird von Legg Mason Asset Management Australia Limited (ABN 76 004 835 639, AFSL 204827) („Legg Mason“) herausgegeben. Der Inhalt ist urheberrechtlich geschützt und vertraulich und ist nur zur Nutzung durch Legg Mason und die Kunden oder potenziellen Kunden bestimmt, denen er mitgeteilt wurde. Er darf weder reproduziert noch an andere Personen übermittelt werden, mit Ausnahme der professionellen Berater der Kunden.

    © 2018 Legg Mason Investor Services, LLC, Mitglied FINRA, SIPC. Legg Mason Investor Services, LLC ist eine Tochtergesellschaft von Legg Mason, Inc.